kranksein-headerMontag. Ich bin seit Fünf Uhr wach und quäle mich. Mein Körper quält mich. Oder mein Körper quält sich? Wie auch immer, ich bin wach und huste mir fast die Lungenflügel aus dem Leibe. Hatte ich in meinem letzten Post etwas von Herbst geschrieben? Den beginne ich nun also mit einer fiesen Bronchialerkrankung und selbstgemachtem Zwiebelhustensaft. Als wäre ich zu gesund, jaja natürlich. Es hustet sich auch äußerst beruhigend wenn man weiß, dass sich davon auch Aneurysmen öffnen können…Zeit also um in wochenendlichen Erinnerungen zu schwelgen und mich ans Meer zurück zu träumen, während ich bei schönstem Spätsommerwetter im Bett rumliege und mein Leid in Pfefferminztee ertränke…

beachy-meAm Meer ist es ja generell schön aber zu meinen Lieblings-Meeres-Orten gehört definitiv die Schaabe auf Rügen. Die Schaabe ist ein Strandstreifen zwischen den Halbinseln Jasmund und Wittow und ich verstehe nicht, wieso ein so wunderbarer Ort einen so doofen Namen tragen muss. Im Sommer ist das Wasser hier fast türkisfarben, der feine Sand ganz weiß und im Gegensatz zu den dichter besiedelten Touristenorten auf Rügen kann man hier mit etwas Glück ganz allein sein; mit der Weite der See, den kreischenden Möwen und dem sich im Winde wiegenden Strandhafer, der auf den Dünen wächst. Es gibt kaum einen Ort an dem ich lieber bin als hier. Auch wenn ich am Wochenende nach über einem Jahr mit einer Narbe am Kopf und einem gelähmten Fuß zurück kam und mich die Schaabe mit tosenden Wellen und einem Wind empfangen hat, der mich fast davon wehen wollte – Hier bin ich, hier kann ich sein.
(Und vor allem war ich wahnsinnig stolz, dass ich Barfuß den Strand entlang gewankt bin, wer hätte das in den vergangenen Monaten gedacht?)
meer-vickieEs ist beeindruckend wie am Meer so Wenig so Viel sein kann. Eigentlich ist es „nur“ Himmel, Wasser und Sand – aber in Wahrheit ist es Elementar, es ist die Vergangenheit, die Zukunft und das Leben. Am Meer zählen andere Werte. Am Meer ist es egal ob du geschminkt bist oder nicht, ob die Frisur sitzt, es ist völlig gleichgültig ob man etwas teures besitzt oder eben nicht. Das Meer wühlt auf, es hebt und senkt die Stimmung, das Meer beruhigt, es gibt dir ein Zuhause, auch wenn du dich völlig verloren fühlst und es zeigt dir die Unendlichkeit. Aber auch die Endlichkeit. Egal wo auf der Welt: Das Meer kann dir den Weg zu dir selbst zeigen.
meerchen-vickie

meer-mix

Ich liebe Rügen, hier gibt es so viel was ich immer wieder sehen oder machen möchte und noch so einiges was ich auf dieser Insel noch machen will.
Ich komme wieder, versprochen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s