Es gibt keine Zeit, zu der Berlin schöner ist als an Weihnachten.
Die Stadt ist wie verlassen, weil alle Ich-Liebe-Berlin-So-Sehr-Berliner zu ihren Familien nach Irgendwodeutschland heimreisen, man schleicht durch leere Straßen, zieht um unbeleuchtete Häuser und findet seine Ruhe in der sonst so überfüllten „Szene-Kneipe“ im Kiez, herrlich ist das!
Aber da der Originalberliner ja von Natur aus ein bisschen „Anti“ ist, tue ich genau das nicht, was ich eigentlich machen sollte: Die Ruhe im leeren Berlin genießen. Stattdessen verbringe ich Weihnachten bei meiner „Westverwandschaft“ (wie ich sie gern nenne 😉 ) in Köln. Flucht. Tapetenwechsel. Alles hier ist anders und fernab von Ruhe und Besinnlichkeit. Massen strömen durch die Kölner Innenstadt. Ein nicht enden wollender Strom von Menschen. Aber das verschafft mir die nötige Ablenkung zu den vergangenen traurigen Tagen.
IMG_3378

Auf der panischen Suche nach den letzten fehlenden Weihnachtsgeschenken habe ich mich also der kaufwütigen Masse angeschlossen und habe – tadahh – mich erstmal selbst beschenkt. Ein typischer Fall von Vickie muss ein Geschenk für jemand anderes kaufen. Ist aber umgekehrt genauso; Möchte ich mal etwas für mich kaufen gehen, landen meist Dinge für meine Lieblingsmenschen im Einkaufsbeutel. Ausgleichende Gerechtigkeit nenne ich das!
vickie-köln-2 Es gibt eben Kleidungsstücke, die sind prädestiniert dafür, dass ich sie kaufe. Meist müssen sie nur ganze einfache Voraussetzungen erfüllen: 1. Sie müssen Schwarz sein und mich 2. durch liebevolle oder ungewöhnliche Details begeistern. Dazu zählen zum Beispiel veränderte Schnitte, Kleinigkeiten wie Kunstleder-Einsätze oder Paspeltaschen mit Reißverschlüssen. Und auch mit schönem Innenfutter kann man mich fangen. Kein Wunder also, dass diese Jacke mit ihrem Anker-Innenfutter momentan meine volle Aufmerksamkeit und Zuneigung genießt, denn I still believe in Anchors! Und in Herzen und Liebe sowieso! Also dürfen die in meinem Outfit auch gern gemeinsam als Mustermix auftreten!

vickie-köln-3Apropro Liebe: Es würde mich nicht wundern, wenn die Hohenzollernbrücke unter diesem Schlösserwahnsinn nicht irgendwann mal zusammenkracht. Ich frage mich, ob all diese Beziehungen gehalten haben und wie sehr die Fische, die im Rhein rum schwimmen, unter den am Grund liegenden Schlüsseln leiden… Wer genaueres weiß, darf mich diesbezüglich gern klüger machen!
IMG_3370

 Liebe Grüße aus Köln & Habt ein schönes Weihnachtsfest!
vickie-marc-köln

Advertisements

3 Kommentare zu „Outfit: Hearts&Anchors

  1. Ich musste gerade wirklich schmunzeln! Das alles erinnert mich so sehr an mich selbst. Besonders die beiden Gründe, warum dich/ uns Dinge begeistern können. Alleine schon die Tatsache, dass etwas schwarz ist, macht ein Kleidungsstück viel viel schöner! Deine Bilder sehen klasse aus und was sind das bitte für verdammt geile Haare? Ein wenig enttäuscht bin ich darüber, dass du die schönste Stadt Deutschlands verlassen hast. Ich würde so vieles dafür geben, Berlin so bald wie nur möglich, mal wieder einen Besuch abzustatten. Ich liebe diesen Ort ein wenig zu sehr!

    Danke für deine vielen lieben Worte zu meinem Text. Es macht mich so stolz, wenn jemand meine Erzählung liest und sich Gedanken macht, oder er demjenigen einfach so gefällt. Deine Situation ist wirklich traurig. Ich wünsche dir vor allem in der Weihnachtszeit ganz viel Kraft, um alle Geschehnisse des Jahres zu verarbeiten und hoffe, dass du Menschen um dich hast, die dir dabei helfen. Ja, Schreiben hilft da wirklich! Habe gerade deinen Post bezüglich der Gehirnblutungen gelesen und war wirklich fasziniert von deinen Gedanken. (Besonders die Liebeserklärung hat mich lächeln lassen!) Ganz kurz noch zu meiner Geschichte: Sie ist zum Großteil fiktiv. Es geschah und geschieht nicht alles so, wie ich es in den fünf Teilen schildere. Was der Realität entspricht ist, dass meine kleine Schwester wirklich vor einigen Jahren erkrankte und noch heute Folgen der schlimmen Zeit hat. Dennoch geht es uns gut. Sie wird in ihren Einschränkungen gut gefördert und im Moment hat sich alles zum Guten gewandt.

    Ich wünsche dir wunderschöne Weihnachten in Köln!

    mtrjschk.blogspot.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s