Huii, schon wieder eine Woche um, in der jede Menge unspektakuläre Dinge passiert sind. Also Hopp, Hopp  los geht’s mit dem Vickie-Wochenrückblick Nr. 21!

Geliebt: Meine braunen Haare! Ja, ich mag die voll! braune-haare-yayGedacht: Zur Zeit beschäftigen sich Blogger, vor allem Modeblogger mal wieder mit dem Thema, Anders-als-alle-Anderen bzw. Nicht-doof zu sein. YO! Ist so! Natürlich sind viele Blogs//Blogger irgendwie gleich, aber warum wird eigentlich so schnell vergessen, dass hinter jedem Blog, hinter jedem Computer ein Individuum sitzt, ein eigenständiger Mensch? Würden Leser, Kritiker &Co. das verstärkt wahrnehmen, bräuchte sich keiner schlecht oder in eine Schublade gesteckt fühlen. Klar muss man zum Bloggen kein Genie sein, aber es erfordert ja dennoch ein gewisses Maß an technischem Wissen und Kreativität! So dumm können Blogger also gar nicht sein!

Gedacht 2: Oh Gott, der Sommer steht bevor und alle (ich inklusive) kriegen die alljährliche Bikini-Figur-Panik. Den einen Abend an dem ich hoch motiviert war, es doch mal mit Planks&Squats&Sit-Ups zu versuchen, habe ich mich mit Popcorn& Schoki vollgestopft. 😀 Im Übrigen musste ich auch erstmal googlen was Squats sind – es sind Kniebeugen. Oha! Kniebeugen-Challenge klingt wohl nicht so cool… – Und wer bitte macht erst 55 und nach 30 Tagen 250 Kniebeugen?? :O
Geholfen hat mir dann übrigens dieser Beitrag und die Message, dass Schönheit unabhängig von Gewicht, Form und Alter ist – ein super Statement und einige der Bilder empfinde ich eher als künstlerisch, als als Nackedei-Bilderei
!

Zerissen: Zwischen Kauflaune und der Scham darüber, wie viel unnützes Zeug unsere Gesellschaft gedankenlos vor sich hin konsumiert. Wunschliste hin oder her – hab dann einfach nix gekauft und olle Sachen angezogen. Hab’s überlebt 😉 wishlistLieblingsmukke der Woche: kommt von All Time Low. Fetzt!

Verwirrt: Von den Wochentagen. Am Mittwoch dachte ich die ganze Zeit es wäre Donnerstag, der Samstag hat sich dafür wie Freitag angefühlt und dass heute Montag, statt Sonntag sein soll, erscheint mir auch ein wenig suspekt. Ist ja auch nicht einfach, sieben Tage voneinander zu unterscheiden! 😉

Vorgenommen: All den anstehenden Uni-Kram zu erledigen und dabei einigermaßen entspannt zu bleiben. Diese Woche stehen zwei Referate an, ich bin ein furchtbar schlechter Referatshalter, aber ich werd mich da und durch den Berg ‚Hausaufgaben‘ durchkämpfen. Tschakaaa! #motivation3000

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s