Hach ja, als krasses Kontrast-Programm stand neben meinem Besuch in der Fast Fashion Ausstellung ein Bummel durch die Hamburger Second Hand Läden auf meinem Kurztrip-Programm.
Ein Widerspruch zu den Konsumkritischen Ansätzen, der Ausstellung – aber wie das so ist: Der Mensch weiß ganz genau, dass etwas scheiße ist und tut es trotzdem. Man ist eben gut darin zu verdrängen.

Ich wollte also ein wenig shoppen (dringender Bedarf an Sommerkleidern bei der Hitze!) und bin nach Altona losgezogen, weil ich unbedingt zu Pick’n’Weight wollte. Den finde ich in Hamburg nämlich viel besser als die Berliner Filiale und TaDahh: sie hatten unfassbar viele schöne Sachen. Beladen mit einem großen Stapel kunterbunter Kleidungsstücke; Sommer-Maxiröcke, einer Jacke, zwei Oberteilen und einem Kleid stürzte ich mich in die Kabine und kaufte – am Ende nix.
Bravo.
Ich kann nicht mal genau sagen warum; Ich konnte mich nicht für ein oder zwei Teile entscheiden, alles sah gut aus aber nicht gut genug, einige Sachen haben eben nicht gepasst und die, die gepasst haben waren mir wiederrum zu teuer. Ich sehe Second Hand Sachen als eine einfach umsetzbare Lösung gegen den Textilverschwendungswahn, bedenkt man, dass einige Vintage-Teile wie mein HolzfellerHemd oder mein SpitzenkragenKleid über die Zeit zu sehr liebenswerten Stücken in meinem Kleiderschrank geworden sind.

Dennoch tue ich mich immer noch sehr, seeehr schwer damit, für ein bereits getragenes // gebrauchtes Kleidungsstück den gleichen Preis oder sogar noch mehr zu Bezahlen, auch wenn ich genau weiß, dass auch in einem Second Hand Teil Kosten stecken. Schwierig.
Pick’n’Weight hatte da zum Beispiel Shorts; sehr süß mit Herzchendruck. Lag auf der Waage und sollte so um die 18 Euro kosten. Auf dem Label in dem Herzchen-Höschen stand Atmosphere und das ist die Hausmarke (?) von Primark. Sorry, aber sowas sehe ich wirklich nicht zu zahlen ein – beim irischen Großkonzern hat das gute Stück bestimmt nicht mal die Hälfte gekostet. Naja, LaberRhababer – ich habe im Endeffekt keine neuen Klamotten gekauft, obwohl ich in meiner Vostellung schon mit hübschen Vintage-Blumenkleidern durch den Berliner Sommer geschwebt bin. Tja, hätte hätte Fahrradkette!

Aber so ganz ohne Konsum ging’s dann doch nicht, hier seht ihr also was die Vickie sich stattdessen in der Hansestadt gekooft hat. Herzlich Willkommen zu meinem ersten Haul übrigens auf diesem Blog!
hamburg-haul-1Geworden sind es…

– oh wow – Bücher!
– Zum einen das Buch Angezogen von Barbara Vinken, eine ziemlich kluge Literaturwissenschaftlerin und (Mode-)Theoretikerin, die sich in diesem Werk mit dem Wandel der Mode, unter den Einflüssen von Zeit, Gesellschaft und Herkunft beschäftigt. Lesen bildet! Und Frau Vinken vermittelt tiefgründiges Wissen eines (ja eigentlich doch recht oberflächlichen) Themas auf verständliche Weise. Spannend ist es auch. Und ich nach den ersten gelesenen Seiten schon um einiges schlauer.
– Zum anderen das Werk Das Allerletzte – Was sie schon immer über den Tod wissen wollten von Marc Ritter und Tom Ising. Das kommt nicht nur mit coolen Illustrationen daher, sondern bietet auch die perfekte Beilage für meine Abschlussarbeit, deren Thema „Das Ende“ ist. Mit dem Buch habe ich also noch eine ganze Menge vor!

– Dann habe ich noch eine putzige Postkarte (Alliteration Ahoi!) für eine liebe Freundin gekauft und verschickt und mir eine Gesichtsmaske von Derma Sel Spa und ein Sexy Skin Körperpeeling der gleichen Firma gegönnt. Meine Haut braucht das nämlich grad ganz dringens und da ich bisher mit beiden Produkten noch keine Erfahrungen habe, bin ich sehr gespannt, was mir insbesondere das Peeling nach dem nächsten Waschgang so bringt. Es verspricht jedenfalls ein feines, glattes Hautgefühl dank exotischer Mangobutter. Uhuu. Wie gesagt: Ich bin gespannt!

So das war mein erster unspektakulärer Haul auf diesem Blog! Keine Klamotten, keine Spannung, keine Kinder-Überraschung. Ätsch. Herzlichen Dank trotzdem für’s Angucken & lesen! Welche Bücher lest ihr gerade??

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s