Es gibt so Zeiten im Leben, die sind gleich ein ganzes Universum von Welten wie ‚Leicht‘ oder ‚Glücklich‘ entfernt. Deshalb habe ich lange überlegt, ob ich mir zur Zeit noch WochenRückblicken widme oder nicht – schließlich weiß ich selbst am Besten was in meinem Leben gerade los ist. Dass es über mir einstürzt. Beziehungen zu Bruch gehen, unsichtbare Bänder sich lösen, Dinge sich radikal verändern; Enden – und ich mittendrin knie, völlig verloren in meinem eigenen Chaos. Irgendwo zwischen heulend am Straßenrand, stillschweigend die Wand anstarrend und betrunken lachend und ohne T-Shirt auf einer Party.
Es tut weh, sage ich. Es tut richtig, richtig weh.Ja, der Schmerz lässt dich spüren, dass du lebst, oder?!, erwidert sie und lacht mitleidig. Weil sie weiß, dass Schmerz vergeht. Vielleicht und irgendwann. Aber davon bin ich mindestens noch ein weiteres Universum entfernt… Unwissend, warum nun ausgerechnet Schmerz der Preis für das Gefühl von ‚Leben‘ sein soll.

lost-and-found-issues-lyrics
Was war los: Meine Sommerpause begann mit einem Regentag, an dem ich einen Flüchtling kennenlernte und mich hinterher darüber ärgerte, dass ich nicht viel mehr mit ihm geredet habe. An diesem Regentag habe ich einem völlig durchnässten Hilfebedürftigem meinen kaputten Schirm geschenkt und mich den ganzen Tag über die Dankbarkeit in seinen Augen gefreut. Ich war beim Tätowierer. Und bin nach Hamburg gefahren, der Zug hat 5,5 Stunden gebraucht. Als ich wiederkam war ich nur noch ein Geist. Ich wurde liebevoll aufgefangen, habe viel zu viel und viel zu oft getrunken und als es schon irgendwie nicht mehr schlimmer kommen konnte, schlug mich eine Ansammlung gemeiner Worte zusammen. Ich war Teil einer Umzugsaktion, die von Spaß und Girlpower nur strozte, dennoch überkam mich alle paar Minuten die bloße Angst vor meiner eigenen Zukunft. Und dennoch schafften wir es gemeinsam, uns bei jedem Lied im Umzugsmobil aufzuraffen und den Spaß im Moment zu finden. As long as the music is loud, we won’t hear the world falling apart… Spaß in Momenten, ja darauf läuft mein Leben gerade hinaus. Kurze Augenblicke, Bruchteile, Nichts, was das Universum jemals wahrnehmen würde. Belanglosigkeiten, die mich vor Schlimmeren bewahren. Am Wochenende war ich in Wolfsburg und wie in einer anderen Welt, fernab von Traurigkeit und stetigen Grübeleien. Ablenken, Machen, ein bisschen Blöd sein. Für den Moment, dem das trügerische Gefühl von Freiheit und Leichtigkeit aus der Ferne hinterherwinkt, wohlwissend, dass Zuhause eh alles beim Alten-Neuen ist. Begleitet von der stetigen Ahnungslosigkeit, wie ich mit der neuen Situation umzugehen habe. 
WOB1WOB2
Gerettet: Hat mich das Album Headspace von Issues. Auch wenn es eigentlich ganz andere Geschichten thematisiert als meine, steckt gerade mein ganzes Leben in diesem Album. Da ist kein Song, den ich nicht mag und in jeder Zeile bin irgendwo ich. Und es vergeht so gut wie keine Minute, in denen es nicht in meinen Ohren ist. Tyler Carter rettet mir gerade das Leben. ❤

Auf dem Plan: Am kommenden Mittwoch Abend wollte ich endlich endlich Palisades live in London sehen. Und Slaves. Slaves haben sich aber vor einigen Wochen getrennt. Der nervige Irrwitz ist allerdings, dass Slaves laut Ticket jetzt spielen und Palisades nicht. Auf Nachfragen, Nachrichten und Mails haben bisher weder Band noch Management geantwortet. Ich verstehe nicht, was daran so schwer ist Tour-Daten zu updaten, wenn man jeden Tag auf den sozialen Kanälen aktiv ist. Das regt mich wirklich auf. Aber ich bin auch voller Vorfreude, darauf hier weg zu kommen (egal wer da nun auf der Bühne steht) und neue Welten zu erobern. Wer weiß schon, was das Universum in London zu bieten hat… Home soon.
home-soon-issues-lyrics

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s