My London Want Do To List

Seit 12 Tagen weilen Hasi und ich nun schon in der schönen englischen Hauptstadt, ein bisschen mit dem Gefühl, als wäre es das Normalste der Welt hier zu wohnen und zu sein. Aber unsere Zeit ist ja (erstmal) begrenzt und so habe ich mir in den letzten Wochen ein paar Gedanken darüber gemacht, was ich in den Wochen hier so vorhabe. Und weil ich auch im neuen Jahr und in London eine Leidenschaft für Listen habe, präsentiere ich an dieser Stelle meine London Want To Do List! Mit der Betonung auf Want To, denn das hier stellt weder einen Touri-Guide dar, noch den Zwang des Müssens! Okay, let’s go!

Der Wechsel der Wachablösung war eine der ersten Sachen, die ich in London bei meinem allerersten Besuch (mit 12 oder 13) gesehen habe. Und ja, das mag tourimäßig und kitschig sein, aber den Change of the Guards mag ich mir dennoch gerne noch mal angucken!

Wusstet ihr, dass es in London einen Pancake Day gibt? Geil, denn ich liebe Pancakes! Am 13. Februar werden hier überall Pancakes gemacht und dann gibt es wohl auch noch ein Rennen, bei dem die Teilnehmer die Pancakes hin- und herwerfen. Auf sowas muss man erstmal kommen – ich freue mich jedenfalls sehr auf diese Veranstaltung! 😀

Wir wohnen ja sehr vornehm am royalen Regents Park und der ist wirklich schön und lädt Fitnessfreunde zur sportlichen Betätigung auf den grandiosen Grünflächen ein. Ich möchte das eigentlich auch ganz gerne, hasse aber joggen bzw. habe das noch nie so wirklich gemacht. Allerdings nimmt ein Park direkt vor der Haustür einem jegliche Möglichkeiten, sich rauszureden. Und eine Sporthose habe ich mir auch schon gekauft. Vielleicht klappt Projekt Joggen ja noch, ansonsten gehe ich einfach eine große Runde spazieren. Nur was mache ich dann mit der Sporthose? Hm…

Okay, wenn wir schon bei Sport sind: Der einzige Sport, den ich wirklich gerne mache, ist Schwimmen. Deswegen würde ich dem natürlich auch hier gerne nachgehen und hab auch extra Schwimmzeug eingepackt, allerdings scheinen Sportschwimmhallen hier nicht so üblich zu sein bzw. habe ich nur schlechte Reviews dazu gelesen. Falls also jemand einen Tipp hat, wo ich in London ein paar Bahnen hin und her schwimmen kann – immer her damit!

Aussichtspunkte in und über London gibt es ja einige. Ich wollte aber schon immer mal auf den Primrose Hill und habe es nie geschafft. Jetzt wohnen wir nah dran, da könnte es ja endlich mal klappen. Außerdem habe ich gehört, dass es da Crack-abhängige Eichhörnchen gibt? Die will ich sehen!

Andere Leute gucken sich Sehenswürdigkeiten an, ich Supermärkte. Also wirklich: Egal wo ich hinfahre, ich liebe Supermärkte! Tesco, Sainsbury & Konsorten sind für mich alte Bekannte, aber London hat (meines Wissens nach) zwei Bulk Stores, also Supermärkte, in denen unverpackte Sachen verkauft werden. Denn der ganze Verpackungswahn und Müll sind hier wirklich schlimm! Wenn man bei Pret A Manger etwas im Laden trinken will, bekommt man trotzdem einen Pappbecher mit Plastikdeckel. Ätzend!

An die letzten Male habe ich so gute Erinnerungen, das muss unbedingt wieder passieren!

Die ganzen Sets, sowie Originalkostüme und -requisiten aus den Harry Potter Filmen sehen: Oh ja! Die Tickets dafür sind zwar ganz schön teuer aber schon gebucht, juhuu!

Okay, es wird in der nahen Zukunft sicher nicht passieren und in London direkt würde ich mich auch nicht unbedingt in den Verkehr wagen, aber ich würde gerne mal im Linksverkehr Auto fahren, das steht (neben einigen anderen merkwürdigen Dingen, hehe) ein bisschen auf meiner Lebensziel-Liste. Sollte sich also die Möglichkeit ergeben, dass ich in den kommenden Wochen hier ein Auto steuern muss, ich würde nicht nein sagen!

Daraus ist leider nichts geworden. Wir hatten keine Karten und anscheindend funktioniert es hierzulande nicht so leicht wie in der Heimat, dass man sich vor die entsprechende Konzerthalle stellt und jemandem sein Ticket abkauft. Aber zum Glück steht noch das Konzert von Palisades und Escape the Fate an!

Hier in London gibt es unzählige sehenswerte Museen, aber das Natural History Museum gehörte zu den Dingen, die ich unter keinen Umständen verpassen wollte, also waren wir gestern da und ich muss sagen: Es hat – bis auf die Abteilung Vögel – meine Erwartungen übertroffen! Es gab unglaublich viel zu sehen, sodass man das wunderschöne Gebäude, das glattweg eine Harry Potter Filmkulisse hätte sein können, von der Informationsflut am Ende ein bisschen matschig im Kopf verlassen hat. Der Eintritt ist frei und weil es so schön war, werde ich sicher noch mal hingehen!


Das ist aktuell nicht nur ein Want To Do, sondern ein sehr wahrscheinliches Wird-Passieren (falls nichts schief geht)! So wie es aussieht, gehe ich zur London Fashion Week und das Girlie in mir schreit OMG YEAH! Ich weiß noch nicht genau zu welchen Shows ich gehe (Sophia Webster wäre ein Traum! Und Burberry hahaha), bin aber natürlich richtig gespannt, wie das hier läuft und werde berichten!

That’s it! Ein Programmpunkt fehlt noch: Ich freue mich schon sehr auf alle Freunde, die zu Besuch vorbei kommen und falls ihr noch Tipps, Anregungen, Ideen und Ratschläge für (vielleicht etwas ungewöhnliche) Dinge habt, die ich hier in London noch machen könnte, immer gern her damit! ❤

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “My London Want Do To List

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s