Summer in the City

Und plötzlich war Sommer…

esprit-summer-in-the-city-1Den Frühlingsanfang, die ersten warmen Tage, die ersten Sonnenstrahlen – all das habe ich dieses Jahr verpasst, weil ich ständig arbeiten war. Jetzt habe ich mindestens drei Wochen frei und natürlich grüßt das Wetter erstmal mit abgekühlten Temperaturen. Kommt Euch diese Ironie des Universums irgendwie bekannt vor? Die Tage, an denen man bei der Arbeit festklebt sind meist die schönsten – hat Mensch dann mal frei, versteckt sich die Sonne hinter dicken Wolken und es kühlt ab. Eine Frechheit! Und dann auch noch in der Stadt gefangen sein: Eine doppelte Frechheit! Ich kann es nun wirklich nicht leugnen, am liebsten wäre ich immer und ständig am Meer. Doch zur Zeit hänge ich job- und umzugsbedingt in Berlin zwischen Baustellen und Beton fest und komme nicht weg. Aber kein Grund griesgrämig zu werden, schließlich gibt es in Berlin ja endlos viele Möglichkeiten die Sonne zu genießen, wenn sie denn mal da ist. Hier also die Neuauflage meiner Summer Happy List, für echte Sommerkurzurlaubs-Gefühle mitten in der Stadt: 

Ab auf die Wiese!
Egal ob Tempelhofer Feld, Treptower Park oder Teufelsberg – Berlin ist in alle Richtungen Grün und an so ziemlich jeder Ecke findet sich ein lauschiges Fleckchen Wiese, auf dem man es sich mit einer Decke, Buch und Snacks gemütlich machen kann. Wie ein günstiger Kurzurlaub!

Schmeiß die Schuhe weg!
Barfuß unterwegs sein hat etwas von Freiheit. Also Schuhe aus und das Gefühl von Gras oder warmen Betonboden unter den eigenen Sohlen nachfühlen.

output_M8Tpsf

Barfuß im leichten Sommergewand über die Wiese hüpfen macht unglaublich Spaß! Mein neues Sommerkleid ist übrigens von Esprit und ihr bekommt es hier.

Sonne satt
Feiern gehen und erst mit der aufgehenden Sonne nach Hause schlendern. Ich liebe das! Der Sonne beim Untergehen zusehen ist aber genauso schön. Am besten auf einer der zahlreichen Dachterassen, zum Beispiel dem Klunkerkranich, dem umgebauten Parkhausdeck der Schönhauser Allee Arcarden oder auf dem eigenen Dach.

Ab auf’s Wasser.
Ein Boot ausleihen und los fahren. Geht allein, zu Zweit oder auch mit ganz vielen Leuten und bringt immer Spaß!

Schlendern.
Über Wochenmärkte bummeln, massenweise frisches Obst und Gemüse bestaunen und sich dann für’s Abhängen irgendwo ne bunte Obsttüte mitnehmen.

Processed with VSCO with g3 preset

In eine Hängematte investieren.
Nichts ist entspannender als an einem völlig beliebigen Ort gemütlich vor sich hin zu baumeln und den Tag an sich vorbei ziehen zu lassen.

Eigener Eisdealer werden
Der Mensch ist ein Gewohnheitsvieh und besucht deswegen meist die gleichen Läden. Auch ich bin davon nicht frei, habe ich doch hier in Friedrichshain mit der Eismanufaktur meinen persönlichen Lieblings-Eisdealer. Dennoch: Neue Läden ausprobieren lohnt sich immer und Mensch kann prima über Sorten und Geschmäcker fachsimplen, während man sich den Bauch mit süßen Sorbets & Co. vollschlägt, hihi. Aber noch viel aufregender ist es eigentlich, sein eigenes Eis zu machen. Obst, Schoki und alles, was sonst noch gefällt, lassen sich mixen, pürieren und irgendwie zu Eis zusammen zaubern!

Urlaub auf Balkonien.
Rumwerkeln, Pflanzen an- und großziehen, ganz viel Grün um sich rum stellen, auf dem Balkon einfach nur abhängen und entspannen oder die Lieblingsfreunde einladen und eine Balkonparty schmeißen, da dann Cocktails und das selbst gemachte Eis servieren. Glücklich schätzen kann sich, wer einen Balkon hat! (Oder eine Dachterasse 🙂 )

Tagesausflüge ins Umland.
Ich liebe den Liebnitzsee, er ist auch mein liebster Badesee, der von Berlin aus sowohl mit der Bahn, dem Auto als auch dem Rad erreichbar ist. Auch der Spreewald ist schön, die Pfaueninsel ganz wunderbar und dank meinem Freund habe ich vor allem den Helenesee nähe Frankfurt Oder sehr lieb gewonnen. Rund um Berlin gibt es herrlich viele schöne Orte zu entdecken, die gar nicht weit weg sind.

Processed with VSCO with f2 preset

Geheimtipps für’s Berliner Umland, sowie Eure liebsten Sommerbeschäftigungen möchte ich auch gern erfahren, schreibt mir in die Kommentare! 🙂 Ich geh jetzt wieder zurück auf die Wiese und leg mich in die Sonne, die sich doch noch blicken lässt! Habt es fein ❤

Dieser Blogpost ist in freundlicher Kooperation mit Esprit entstanden. Vielen Dank!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s