3 tolle Aktionen gegen den Konsumwahn am Black Friday

Hilfe, es ist schon wieder soweit: Am Ende dieser Woche steht uns der Black Friday bevor! Der amerikanische Konsumfeiertag läutet nicht nur den Beginn der Weihnachtseinkaufs-Saison ein, sondern steht auch hierzulande längst für ein maßloses Überangebot an Schnäppchen, angeblichen Mega-Deals und Konsum-Exzess.

Buy now, think later. 

Klar, Shoppen macht Spaß, ist aber gleichzeitig auch richtig ätzend! Schließlich geht der Konsum unserer Welt immer zu Lasten anderer Welten. Shoppen schadet der Umwelt, shoppen schadet unseren natürlichen Ressourcen und vor allem den vielen Menschen, die für die Produktion seelenloser Massengüter zuständig sind. 

Auch der Konsument, der sich am Black Friday euphorisch auf die Schnäppchen-Jagd begibt, gerät in Gefahr. Das Video zeigt meinen wahr gewordenen Albtraum: Die konsumwütige Masse drängelt, schubst und trampelt einfach alles und jeden nieder. Für ein paar blöde Sonderangebote. 

Die innere Leere mit Konsumgütern füllen? War noch nie eine gute Idee! Dennoch wird uns von allen Seiten suggeriert, dass wir mehr brauchen und unbedingt mehr kaufen sollen, um erfolgreicher, schöner und glücklicher zu werden. Aber mir ist niemand bekannt, der allein durch den Erwerb von Dingen erfolgreicher, schöner und glücklicher geworden ist. 

Wir sollen konsumieren.

Egal ob es sich um Dinge handelt, die eigentlich nicht nötig sind oder die stetige Verbesserung und Erneuerung: Wir sollen kaufen. Das Schlimmste daran ist allerdings, dass hemmungsloser Konsum vom Hauptteil unserer Gesellschaft akzeptiert, kaum oder gar nicht in Frage gestellt oder sogar bewundert wird. Ich kann gar nicht so viel konsumieren, wie ich kotzen möchte.

Think now, buy later.

Aber gut, was hilft mein Gejammer? Natürlich nix! Deswegen habe ich mich mal umgeschaut, was sich so gegen den Black Friday unternehmen lässt. Keine Sorge, ich will den heiligen Feiertag des Konsumwahns nicht abschaffen, aber es gibt eben auch ein paar Alternativen, um ein Zeichen gegen blinden Konsum und für den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen zu setzen! 😉

1. Die MAKE SMTHNG Week von Greenpeace

Die MAKE SMTHNG Week startet am Black Friday und findet vom 23. November bis zum 2. Dezember 2018 auf der ganzen Welt statt. Die von Greenpeace ins Leben gerufene Aktion unterstützt die weltweite Maker-Bewegung und zeigt Konsumalternativen auf.

Selber machen statt neu kaufen ist hier die Devise und so sollen sich Menschen lieber mit Gleichgesinnten, Freunden und Familie treffen, als ihre Zeit im Kaufhaus zu verbringen. Ein buntes Festival des Selbermachens als Gegenbewegung zur heutigen Konsumkultur – eine tolle Idee! In Düsseldorf gibt es im Rahmen der MAKE SMTHNG Week eine Kleidertauschparty, in Berlin findet eine große DIY-Fete statt

2. Der #Abfallfreitag der Berliner Stadtreinigung

Auch die BSR möchte grenzenlosem Konsum und Ressourcenverschwendung etwas entgegensetzen und ruft alle Berlinerinnen und Berliner (und ich denke mal alle anderen Menschen auch!) in der Zeit vom 17. bis zum 25. November dazu auf, mit Ideen und Maßnahmen Abfall zu vermeiden. Der Austausch zu bewusstem Konsum, richtiger Mülltrennung und allem, was zum Thema passt, findet unter #abfallfreitag statt.

3. Buy Nothing Day

In Nordamerika, Großbritannien, Finnland und Schweden findet parallel zum Black Friday der Buy Nothing Day (BND) statt. Einen Tag lang nichts kaufen – eine tolle Idee, sich mal mit unbewusstem Nebenbei-Konsum wie zum Beispiel unterwegs Essen kaufen auseinander zu setzen. Könntest du einen Tag oder länger durchhalten? 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.